Agropedia >> S >> Schwefel (Futterwert)

Schwefel (Futterwert)

Sidebar Image

Schwefel beeinflusst die Zwischenkalbezeit und ist wichtig für das Wachstum der Pansenbakterien. Eine optimale Pansenfunktionalität ist entscheidend für den gesamten Verdauungsprozess. Ein Schwefelüberschuss schränkt die Kupfer-Verwertung im Organismus ein. 
Schwefel gehört darüber hinaus zu den Elementen der Salzbilanz (oder DCAB: Kationen-Anionen-Bilanz). Diese Bilanz reguliert den Wasserhaushalt der Kuh.

Ein Schwefelmangel äußert sich in einer verminderten Futteraufnahme und Verdauung. Daraus folgt eine geringere Milchproduktion. Schwefelmangel tritt häufig zu Beginn der Wachstumsperiode auf. Durch den Einsatz schwefelhaltiger Düngemittel kann der Mangel leicht ausgeglichen werden.

Üblicher Bereich: 2,2 - 3,5 g/kg TS 
Zielintervall: 2,0 – 4,0 g/kg TS