Agropedia >> Z >> Zink im Boden

Zink im Boden

Sidebar Image

Die Verfügbarkeit von Zink im Boden ist von verschiedenen Faktoren abhängig: bei hohem pH-Wert nimmt die Verfügbarkeit von Zink ab. Auch bei hohen Anteilen organischer Substanz und/oder Ton, steht den Pflanzen wenig Zink zur Verfügung. Des Weiteren wirkt ein hoher Mangangehalt negativ auf die Zinkaufnahme.

Pflanzen benötigen Zink für ein gutes Längenwachstum des Stängels sowie zur Bildung der Mittelnerven des Blattes. Eine optimale Zinkversorgung sorgt in der Pflanze für den reibungslosen Ablauf von Stoffwechselprozessen, wie z.B. der Chlorophyllbildung oder Eiweißsynthese.

Zink-Mangel äußert sich in Zwergenwachstum sowie missgebildeten und unvollständig ausgewachsenen Blättern und kommt häufig auf Betrieben vor, die wenig Wirtschaftsdünger ausbringen. Vor allem Mais reagiert empfindlich auf Zinkmangel. Eine Zinküberversorgung führt im Pflanzengewebe zu nekrotischen Flecken und im Boden zu einer Beeinträchtigung des Bodenlebens.