Analysen >> Grundfutter und Einzelkomponenten >> Mais

Mais

Sidebar Image

Silomais ist neben der Grassilage ein wichtiger Bestandteil zahlreicher Milchviehrationen. Für eine optimale Leistung aus dem Grundfutter ist somit auch eine professionelle Futterwertuntersuchung der Maissilage notwendig.

Eurofins Agro ermöglicht Ihnen einen anderen Blickwinkel auf die Beurteilung Ihrer Maissilagen und somit einen differenzierten Ansatz bei der Fütterung Ihrer Hochleistungskühe.

Für die Untersuchung Ihrer Maissilagen bei Eurofins Agro können Sie zwischen drei Untersuchungspaketen wählen:

  • PREMIUM Mais (Silagemanager): Ausführlichstes und innovativstes Paket – Es ermöglicht Kunden, ihre Produktion optimal zu gestalten, um maximalen Ertrag und beste Qualität zu minimalen Kosten zu realisieren. Inklusiv Pansencharakter.
  • PROFI Mais: Für alle Betriebsleiter, die über den eigenen, bekannten Tellerrand hinausschauen und Ihr Grundfutter professionell beurteilen möchten
  • BASIS Mais: Solide Ausgangsposition für alle, die mit einer zuverlässigen Grundversorgung zufrieden sind.

Maissilagen Untersuchungen bei Eurofins Agro: Besonderheiten & innovative Parameter

  • Pansencharakter Mais: Tatsache ist auch, dass die Qualität der Maissilage während der Lagerung nicht konstant bleibt. Silierter Mais wird im Laufe der Zeit immer schneller verdaulich. Der Pansencharakter Mais bietet Ihnen neue Einsichten in den Konservierungsprozess und die Veränderungen von Stärke und beständiger Stärke während der Lagerperiode. Das zu erwartende Verhalten der Maissilage auf Pansenniveau wird übersichtlich in einem Diagramm wiedergegeben.
  • Messung der beständigen Stärke bei Mais: Nach der gängigen Methode wird die Beständigkeit der Stärke anhand von Schätzformeln festgestellt. Eurofins Agro gibt sich hiermit nicht zufrieden und ermittelt die beständige Stärke anhand der Abbaurate (kd Stärke) auf Pansenniveau.
  • Ermittlung aller Zellwandbestandteile & Zellwandverdaulichkeit: Die exakte Ermittlung der Zellwandverdaulichkeit ist eine der bedeutendsten Erweiterungen der Futterwertanalyse in den vergangenen Jahren. Eine hohe Zellwandverdaulichkeit beschleunigt die Konservierung in der Miete. Gleichzeitig ermöglicht sie eine schnelle Passagerate des Futters im Pansen. Hieraus resultieren eine höhere Futteraufnahme und letztendlich höhere Milchleistungen.