Lebensmittel >> Analysen >> Dioxine Furane PCB

Dioxine Furane und andere POPs

Sidebar Image

Dioxine / Furane (PCDD/F)

Dioxine entstehen als unerwünschte Nebenprodukte in Verbrennungsprozessen, bei denen Spuren von Chlor gegenwärtig sind. Sie sind sowohl chemisch als auch thermisch sehr stabil, gut fettlöslich und biologisch kaum abbaubar. Dioxine werden über die Nahrungskette akkumuliert und lagern sich im Fett-, Leber-, und Hautgewebe des Menschen an. Das im allgemeinen Sprachgebrauch "Sevesogift" genannte Kongener, das 2,3,7,8- Tetrachlordibenzo(para)dioxin (2,3,7,8-TCDD) wurde im Februar 1997 von der WHO als krebserzeugend für den Menschen eingestuft.

Polychlorierte Biphenyle (PCB)

PCB sind synthetisch hergestellte Substanzgemische, die aufgrund ihrer chemischen und physikalischen Eigenschaften technisch vielfältig eingesetzt wurden. 12 dieser Verbindungen, sog. non-ortho PCB und mono-ortho PCB,zeigen ein toxikologisch ähnliches Verhalten wie Dioxine/Furane (PCDD/F) und werden daher dioxinähnliche PCB genannt. PCB weisen hinsichtlich ihrer chemischen und thermischen Stabilität, Fettlöslichkeit und biologischen Persistenz den Dioxinen ähnliche Eigenschaften auf und werden über die Nahrungskette akkumuliert.

Seit Anfang 2012 sind weitere PCB - die 6 DIN-Kongenere (nicht-dioxinähnliche PCB) - in der EU für Lebensmittel reguliert.

POPs - Persistente Organische Verbindungen

Die Stockholmer Konvention (Stockholm Convention on Persistent Organic Pollutants) ist ein globales Abkommen zur Beendigung oder Einschränkung der Produktion, Verwendung und Freisetzung von POPs mit bestimmten Umwelteigenschaften - persistent, bioakkumulativ und ubiquitär.

In einem ersten Schritt wurden im Jahre 2004 12 Chemikalien reguliert, welche auch als "dreckiges Dutzend" bekannt sind. Die ursprüngliche Liste wurde bis heute auf insgesamt 30 Chemikalien ergänzt und die Aufnahme von weiteren 4 Stoffen in die Stockholmer Konvention wird aktuell diskutiert.

Eurofins betreibt eines der führenden Laboratorien für Dioxinanalysen weltweit. Dort wird nahezu jegliche Matrix analysiert, chlorierte, bromierte und gemischt halogenierte Dioxine, PCBs, Flammschutzmittel, PFCs, Organozinn und alle organischen Kontaminanten, die in der Stockholm-Konvention genannt sind.

Relevante Rechtsgrundlagen und Richtlinien

Weitere interessante Seiten

Analysen

Human Biomonitoring
POPs
Branchen

Fischmehl und Fischöl
Fisch und Aquakultur
Eier und Geflügelprodukte
Futtermittel
Weitere Dienstleistungen

EOL-Eurofins Online Service
alle Analysen alle Branchen alle weiteren Dienstleistungen