Branchen >> Nüsse und Trockenfrüchte >> Gojibeeren

Analyse von Gojibeeren

Sidebar Image

Der Name "Goji" ist eine Bezeichnung, die für die Spezies Lycium barbarum und Lycium chinense verwendet wird. Diese Spezies haben als Speisepflanze und für den medizinischen Gebrauch in Ostasien eine lange Tradition. Innerhalb des letzten Jahrzehnts wurde die Frucht der Pflanze, die Gojibeere, wegen Ihres häufig beworbenen gesundheitlichen Nutzens immer beliebter.

Mit steigendem Bekanntheitsgrad steht die Gojibeere allerdings zunehmend in der Diskussion da häufig Rückstände von Pflanzenschutzmitteln gefunden werden. Auch kann es häufiger als bei anderen Früchten zur Überschreitung der jeweiligen Höchstmenge kommen. Denn für die Gojibeere existieren aufgrund kleinerer Erntemengen keine spezifischen Zulassungen für Pflanzenschutzmittel. Daher muss vielfach ein niedriger Grenzwert von 0,01 mg/kg zur Bewertung herangezogen werden. Die Gojibeere wird zudem stark als Bio-Produkt nachgefragt, bei dem die Pestizidanalytik besonders im Fokus steht.

Im Zuge der jüngst gewonnenen Erfahrungen ist es neben den Rückstandsbefunden typischer Pflanzenschutzmittel auch zu Auffälligkeiten mit dem Stoff Anthrachinon gekommen. Ein Stoff der sowohl aus dem Herstellungsprozess, in Interaktion mit der Verpackung oder aus Pflanzenschutz-Anwendungen resultieren kann. Er wird vom Gesetzgeber als Pflanzenschutzmittelwirkstoff bewertet und mit einem Höchstgehalt von 0,01 mg/kg verursacht er legale Schwierigkeiten für den Inverkehrbringer.

Ein weiterer kritischer Punkt ist die mögliche mikrobiologische Belastung, sowie die Belastung durch Schwermetalle. Besonders bei getrockneten Gojibeeren können außerdem Mykotoxine (Schimmelpilzgifte) auftreten. Hierzu zählen sowohl Aflatoxine als auch Ochratoxin A.

Vor dem Hintergrund dieser speziellen Herausforderungen bietet Eurofins einen schnellen und qualitativ hochwertigen Analyseservice, Beratung und Hilfe bei der Abwicklung. Dabei geht die Expertise weit über das Labor hinaus. Eine mögliche Mykotoxin- oder Pestizidbelastung von Gojibeeren spielt besonders im Rahmen von Einfuhrkontrollen eine große Rolle. Aus diesem Grund bietet Eurofins durch eine entsprechende Probenahme im Ursprungsland und Analyse noch vor Verschiffung der Ware ein Vorabkontrollinstrument zur Risikominimierung

Relevante Rechtsgrundlagen und Richtlinien

Mitgliedschaften und Zulassungen einzelner Eurofins Labore(*)

Weitere interessante Seiten

Analysen

Pestizide
anorganische Kontaminanten
Mykotoxine
Branchen

Nüsse und Trockenfrüchte
Tee
Nahrungsergänzungsmittel
alle Analysen alle Branchen

(*)Details zu den Mitgliedschaften der einzelnen Eurofins Laboratorien finden Sie unter www.eurofins.de/lebensmittel/labore

Foto: ©iStockphoto.com/Elenathewise