Analyse von Eiern und Geflügelprodukten

Geflügel und Geflügelprodukte erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Knapp ein Drittel der globalen Fleischproduktion entfällt auf Geflügel. Auch die globale Eiproduktion ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen.

Das wachsende Marktumfeld und die Tatsache, dass Eier und Geflügel leicht verderblich sind, führen insgesamt zu einem gesteigerten Bedarf an Analysen von Ei- und Geflügelprodukten. So können Eier und Geflügel mikrobielle Belastungen oder Rückstände von Tierarzneimitteln aufweisen. Aber auch andere Rückstände und Kontaminanten, wie Dioxine, PCB, Pestizide, Schwermetalle oder Mykotoxine können über das Futter in Eier und Geflügel gelangen.

Eurofins hat die für die Analyse nötige Expertise in dem Branchenlabor für Eier und Geflügel zusammengeführt. Nutzen auch Sie diese Möglichkeit für die Kontrolle der Qualität und Sicherheit Ihrer Produkte.

 

Ihre Ansprechpartnerin für alle Fragen zur Analyse von Eiern und Geflügelprodukten
Marion Mandix

Staatl. gepr. Lebensmittelchemikerin
Analytical Service Manager Ei und Geflügel
Eurofins | WEJ Contaminants
Tel.: +49 (0)40 492 94 2903
MarionMandix@eurofins.de

 


 

Analysierbare Produkte
  • Eier
  • Eiprodukte z.B.:
    - Flüssigei (Flüssigvollei, Flüssigeigelb, Flüssigeiweiß)
    - Eipulver (Volleipulver, Eigelbpulver, Eiweißpulver)
    - Zuckerei
  • Geflügel
  • Geflügelprodukte

... und viele andere - sprechen Sie uns an!

 


Auswahl an Parametern für die Analyse von Eiern und Geflügelprodukten
Spezielle Analytik für Ihre Branche
  • Eier und Eiprodukte
    - Casein und β-Lactoglobulin
    - Gesamtlipidgehalt, Fettsäureprofil, Cholesterin
    - Stärke, Lactose
    - Indikatorsäuren (z.B. Bernsteinsäure, Milchsäure, Hydroxybuttersäure)
  • Geflügel
    - Dripverlust
    - Panade
    - Fremdwasser
Untersuchung auf Rückstände und Kontaminanten
Mikroorganismen und Hygiene
  • Hygienekeime
    - Gesamtkeimzahl
    - Hefen und Schimmelpilze
  • Pathogene Keime und deren Toxine
    - Salmonellen
    - Listerien
    - Bacillus cereus
    - coliforme Bakterien, Enterobakterien, E. coli, EHEC
    - Campylobacter
    - Staphylokokken
  • Verderbniserrreger
    - aerobe mesophile sowie sulfitreduzierende Sporenbildner
Inhaltsstoffe
  • Nährstoffe
    - Wasser
    - Protein
    - Kohlenhydrate
    - Fett
    - Asche
    - Natrium / Kochsalz
    - Nährwerte (verschiedene Umfänge)
Sensorische Beschaffenheit
  • Diskriminierende Prüfung (Unterschiedsprüfung)
  • Deskriptive Prüfung (beschreibende Prüfung)
Weitere Service-Dienstleistungen
  • Beratung
    - lebensmittelrechtliche Beratung
    - Deklarationsprüfung nach Lebensmittelrecht
  • Seminare/Schulungen
    - Durchführung von Hygiene- und Qualitätsaudits
    - Durchführung von Hygieneschulungen

Haben Sie eine andere Fragestellung zur Analyse von Eiern und Geflügelprodukten? Sprechen Sie uns bitte an.

 


 

Eurofins Qualitätsdaten
  • Beratung durch unsere Experten - immer auf dem aktuellen Stand der Gesetzgebung und Analytik
  • Erstellen individueller Analysestrategien
  • DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Akkreditierung
  • Auditierung durch unsere Kunden
  • Kontinuierliche Performance-Checks durch internes Quality-Management, regelmäßige Teilnahme an externen Proficiency Testings und Ringversuchen
  • Zulassung als Sachverständige für Zweit- und Gegenproben nach § 43 LFGB

 


 

Unser Netzwerk im Bereich der Analyse von Eiern und Geflügelprodukten
  • Internationale Vereinigungen
    - Association of Official Analytical Chemists (AOAC)
    - Comité Européen de Normalisation (CEN)
    - The Grain & Feed Trade Association (GAFTA)
  • Nationale Vereinigungen
    - Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde (BLL)
    - Bundesinstitut für gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinärmedizin (BgVV) - Arbeitsgruppe Tierarzneimittelrückstände
    - Deutsches Institut für Normung (DIN)
    - Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) - Arbeitsgruppe Tierarzneimittelrückstände

 


 

Veröffentlichungen und Mitteilungen zur Analyse von Eiern und Geflügelprodukten
Eurofins Food Testing Newsletter
Sabrina Ment, Dr. Claudia Schulz und Dr. Susanne Rathjen, Eurofins WEJ Contaminants, Deutschland (2011): Bestimmung von Mineralölkohlenwasserstoffen.
(Eurofins Food Testing Newsletter Nr. 37 - November 2011)
.
Dr. Sandra Kerbach, Eurofins Analytik GmbH, Labor Wiertz-Eggert-Jörissen, Hamburg (2011): Sieben auf einem Streich.
(Eurofins Food Testing Newsletter Nr. 35 - März 2011)
.
Frank Neugebauer, Kompetenz-Zenter für Dioxine & persistente organische Schadstoffe, Eurofins GfA GmbH, Deutschland (2010): Kompetentes Monitoring persistenter Chemikalien.
(Eurofins Food Testing Newsletter Nr. 34 - November 2010)
.
Carina Bartz (2010): Neues Multianalyseverfahren zur Bestimmung von Tierarzneimitteln in Fleisch und Fisch.
(Eurofins Food Testing Newsletter Nr. 33 - Juli 2010)
.
Kurzmitteilung (2010)Neue, schnelle Aufbereitungsmethode für den Nachweis von Salmonellen mittels PCR.
(Eurofins Food Testing Newsletter Nr. 32 - März 2010)
.
Eurofins Steins, Dänemark (2009): Carotinoide in Lebensmitteln.
(Eurofins Food Testing Newsletter Nr. 31 - November 2009)
.
Steffen Solem, Eurofins Norsk Matanalyse, Norwegen & Helge Dümmong, Eurofins Wiertz-Eggert-Jörissen (2009): Sensorik - Ein wichtiger Bestandteil der Lebensmittelanalyse.
(Eurofins Food Testing Newsletter Nr. 31 - November 2009)
.
Marion Mandix, Eurofins Wiertz-Eggert-Jörissen, Deutschland (2008): Tierarzneimittelrückstände immer wieder auffällig.
(Eurofins Food Testing Newsletter Nr. 26 -März 2008)
.
Kurzmitteilung (2006)Nachweis des Vogelgrippevirus.
(Eurofins Food Testing Newsletter Nr. 20 - März 2006)
.
Rainer Grümping, Eurofins GfA, Deutschland (2006): Neue EU-Gesetzgebung für Dioxine und dioxinähnliche PCB in Lebens- und Futtermitteln.
(Eurofins Food Testing Newsletter Nr. 20 - März 2006)
.
Eurofins Web News
Änderungen für Dioxine und PCB in Futtermitteln seit dem 18.04.2012 rechtsverbindlich (Mai/2012).
Dioxine, Furane und PCB Dioxine, Furane und PCB in Lebensmitteln - Neuregelungen der EU-Kommission seit dem 01.01.2012 rechtsverbindlich. (Januar/2012).
Analyse von Kontaminanten in Eiern und Futtermitteln (Januar/2011).
Speziestypisierung von Schimmelpilzen (Oktober/2009).
Richtwerte DGHM (September/2010).
Publikationen
Biselli S, Mandix M, Hartig L, Roß K (2011): Routine Screening Provides Safety. Fleischwirtschaft international 5.
de la Calle MB, Szilagyi S (2006): Determination of Semicarbazide in Fresh Egg and Whole Egg Powder by Liquid Chromatography/Tandem Mass Spectrometry: Interlaboratory Validation Study. J AOAC Intern. 89 (6), 1664-1671.
Hoenicke K, Gatermann R, Hartig L, Mandix M, Otte S (2004): Formation of semicarbazide (SEM) in food by hypochlorite treatment: is SEM a specific marker for nitrofurazone abuse? Food Addit. Contam. 21 (6), 526-37.

 


 

Unsere Broschüren und Flyer zum Thema Analyse von Eiern und Geflügelprodukten

Kontaminanten in Eiern [PDF 187 Kb]

Eurofins_Ei_Gefluegel [PDF 713 Kb]

Analytik von Antiparasitika [PDF 165 Kb]

Tierarzneimittel Screening HR-LC-MS [PDF 550 Kb]

Aktualisierung durch: GAKR
Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 3. Juli 2014