Analyse von Futtermitteln

Das in der Bundesrepublik geltende Futtermittelrecht enthält detaillierte Vorschriften über die Kennzeichnung, Zusammensetzung und sonstige Beschaffenheit von Einzel- und Mischfuttermitteln, die Probenahme und Analytik von Futtermitteln. Sie werden üblicherweise nach ihrer ökonomischen Bedeutung (Handels- und Wirtschaftsfuttermittel) sowie nach ihrer Energiekonzentration (Grund-/Kraftfutter) eingeteilt. Futtermittel dienen der Erhaltung und Verbesserung der Leistungsfähigkeit, die Gesundheit der Tiere darf durch sie nicht gefährdet werden. Die Laboranalytik verfolgt den Zweck, diese Anforderungen zu überprüfen und zu beurteilen.

 

Ihre Ansprechpartnerin für alle Fragen zur Analyse von Futtermitteln
Sina Weinig

Eurofins | Analytik
Tel.: +49 (0)40 492 94-1772
SinaWeinig@eurofins.de

 


 

Analysierbare Produkte
  • Futtermittel
  • Schrot
  • Melasse
  • Tapioka

... und viele andere - sprechen Sie uns an!

 


Auswahl an Parametern für die Analyse von Futtermitteln
Spezielle Analytik für Ihre Branche
Untersuchung auf Rückstände und Kontaminanten
Prüfung auf Verkehrsfähigkeit
  • Sortierung
    - Schimmel, Insekten, Schädlinge, Besatz
Inhaltsstoffe
  • Nährstoffe
    - Wasser
    - Fett
    - Eiweiß
    - Kohlenhydrate
    - Ballaststoffe/Rohfaser
  • Mineralstoffe
  • Vitamine (u.a. Futtermittelzusätze)
Weitere Service-Dienstleistungen
  • Probennahme
    - Probenahme vor Ort nach internationalen Standards / Kundenvorgaben (auch im Ursprungsland wie z.B. in der Türkei)
  • Beratung
    - Erstellung von Gutachten in Zusammenarbeit mit Havarie-Kommissaren

Haben Sie eine andere Fragestellung zur Analyse von Futtermitteln? Sprechen Sie uns bitte an.

 


 

Topaktuelle Laborausstattung für die Analyse von Futtermitteln
Probenvorbereitung
  • Spezialausstattungen für die Probenpräparation (30 kg Probenmaterial)
    - diverse Mühlensysteme (Trockenvermahlung)
    - diverse Silverson-Mischer (Nassvermahlung)
Analysen/Messmethoden
  • Stickstoff-Bestimmungsapparatur
  • Polarimeter
  • HPLC-Systeme mit
    - Nachsäulenderivatisierung
    - UV/VIS-, Fluoreszenz-, Elektrochemischer- und Dioden-Array Detektoren
  • Fibertec-Gerät
  • ELISA-Systeme mit Fluoreszenz- und Chemolumineszenz-Detektion, Plate Reader

 


 

Eurofins Qualitätsdaten
  • Langjährige Markterfahrungen
  • Ausgezeichnete Kenntnisse der Warenkunde
  • Standort in Hafennähe (Hamburg) und damit unmittelbare Nähe zum Kunden sowie zum Markt
  • Kontinuierliche Performance-Checks durch internes Quality-Management, regelmäßige Teilnahme an externen Proficiency Testings und Ringversuchen
    - Association of Official Analytical Chemists (AOAC)
    - Bureau interprofessionnel d'études analytiques (Bipea)
    - Food Analysis Performance Assessment Scheme (FAPAS)
    - Laborvergleichsuntersuchungen (LVU)
  • Auditierung durch unsere Kunden

 


 

Unser Netzwerk im Bereich der Analyse von Futtermitteln
  • Internationale Vereinigungen
    - Association of Official Analytical Chemists (AOAC)
    - Comité Européen de Normalisation (CEN)
    - The Grain & Feed Trade Association (GAFTA)
  • Nationale Vereinigungen
    - Deutsches Institut für Normung (DIN)
    - Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh)
    - Deutscher Verband des Großhandels mit Ölen, Fetten und Ölrohstoffen e.V. (GROFOR)

 


 

Veröffentlichungen und Mitteilungen zur Analyse von Futtermitteln
Eurofins Food Testing Newsletter
Dr. Susanne Rathjen, Lutz Hartig, Carina Bartz und Dr. Scarlett Biselli, Eurofins WEJ Contaminants, Deutschland (2012): Risikoorientierte Tierarzneimittelanalytik.
(Eurofins Food Testing Newsletter Nr. 40 - November 2012)
.
Kurzmitteilung (2011)EU: 0,1% GVO Toleranz in Futtermitteln.
(Eurofins Food Testing Newsletter Nr. 36 - Juli 2011)
.
Vincent Cirimele, ChemTox, Frankreich (2011): Nachweis von Atropin und Scopolamin in Lebensmitteln.
(Eurofins Food Testing Newsletter Nr. 35 - März 2011)
.
Nicholas Krohn, Eurofins GeneScan GmbH (2010): Auswirkungen neuer GV-Reis Varietäten auf die Nahrungs- und Futtermittelproduktion.
(Eurofins Food Testing Newsletter Nr. 33 - Juli 2010)
.
Peter Leedham, Eurofins China und Werner Nader, Eurofins Global Control (2009): Import von Lebens- und Futtermitteln aus China - Möglichkeiten der Risikominimierung.
(Eurofins Food Testing Newsletter Nr. 30 - Juli 2009)
.
Charles Victoire, Eurofins CRCB, Frankreich (2009): Lebens- und Futtermittelanalyse mit Nahinfrarot-Techniken.
(Eurofins Food Testing Newsletter Nr. 29 - März 2009)
.
Silke Heimbecher, Eurofins Analytik GmbH, Deutschland (2008): Analytischer Nachweis von Melamin in Lebens- und Futtermitteln.
(Eurofins Food Testing Newsletter Nr. 28 - November 2008)
.
Silke Heimbecher, Eurofins Analytik GmbH, Deutschland (2007): Rückrufaktionen von Heimtiernahrung und Futtermitteln nach Bekannt werden von Melamin-Beimengungen.
(Eurofins Food Testing Newsletter Nr. 24 - Juli 2007)
.
Kurzmitteilung (2007)Standardisiertes Verfahren zur Dioxin- und PCB-Analytik von mineralischen Futtermitteln.
(Eurofins Food Testing Newsletter Nr. 24 - Juli 2007)
.
Rainer Grümping, Eurofins GfA, Deutschland (2006): Neue EU-Gesetzgebung für Dioxine und dioxinähnliche PCB in Lebens- und Futtermitteln.
(Eurofins Food Testing Newsletter Nr. 20 - März 2006)
.
Eurofins Web News
EU toleriert Spuren von GVO in Futtermittel (Juli/2011).
Melamin in Lebens- und Futtermitteln (November/2008).
Aktualisierung durch: GAKR
Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 11. September 2014