Analyse von Nahrungsergänzungsmitteln

Nahrungsergänzungsmittel sind dazu bestimmt, die allgemeine Ernährung zu ergänzen. Sie stellen ein Konzentrat von Nährstoffen oder sonstigen Stoffen mit ernährungsspezifischer oder physiologischer Wirkung dar und werden in dosierter Form angeboten. Nahrungsergänzungsmittel unterliegen speziellen Anforderungen bezüglich Zusammensetzung und Kennzeichnung.

 

Ihre Ansprechpartnerinnen für alle Fragen zur Analyse, Kennzeichnung und Beratung von Nahrungsergänzungsmitteln

 

Friederike Heising

Eurofins | Analytik
Tel.: +49 (0) 40 492 94-1714
FriederikeHeising@eurofins.de

Nancy Tetzlaff

Eurofins | Analytik
Tel.: +49 (0) 40 492 94-1704
NancyTetzlaff@eurofins.de


 

Analysierbare Produkte
  • Weich- und Hartgelatinekapseln
  • Pulver
  • Tabletten
  • Trinkampullen
  • Brausetabletten

... und viele andere - sprechen Sie uns an!

 


Auswahl an Parametern für die Analyse von Nahrungsergänzungsmitteln
Spezielle Analytik für Ihre Branche
  • Inhaltstoffe
    - Vitamine
    - Mineralstoffe, Spurenelemente
    - Aminosäuren
  • Zusatzstoffe
  • Nährstoffe (z.B. Fett, Eiweiß, Ballaststoffe etc.)
  • Spezielle Inhaltstoffe (z.B. Glucosamin, Chondroitin, Boswelliasäuren etc.)
Untersuchung auf Rückstände und Kontaminanten

... und viele andere - sprechen Sie uns an!

 

Bestrahlungsnachweis
 
Weitere Service-Dienstleistungen
  • Beratung
    - Deklarationsprüfung nach Lebensmittelrecht
    - Lebensmittelrechtliche Beratung
    - Prüfplanerstellung
  • Prüfung auf Verkehrsfähigkeit
    - Analytische Verkehrsfähigkeit
    - Deklaratorische Verkehrsfähigkeit
    - Erstellen von Free Sales Certificates und Health Certificates

Haben Sie eine andere Fragestellung zur Analyse von Nahrungsergänzungsmitteln? Sprechen Sie uns bitte an.

 


 

Eurofins Qualitätsdaten
  • Ausgezeichnete Kenntnisse der Warenkunde
  • Beratung durch unsere Experten - immer auf dem aktuellen Stand der Gesetzgebung und Analytik
  • Ein kompetenter Partner mit dem vollständigen Analysespektrum inkl. Beratung
  • Erstellen individueller Analysestrategien
  • Garantierte Integrität bei der Beurteilung und Analyse der Produkte
  • Kompetenz unserer Mitarbeiter:
    - Eurofins-Team mit öffentlich bestellten und vereidigten Handelschemikern, Gegenprobensachverständigen
  • Erfahrung und daraus resultierendes Know-How in den Bereichen Warenkunde und Analytik
  • Standort in Hafennähe (Hamburg) und damit unmittelbare Nähe zum Kunden sowie zum Markt

 


 

Unser Netzwerk im Bereich der Analyse von Nahrungsergänzungsmitteln
  • Nationale Vereinigungen
    - Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde (BLL)
    - Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde (BLL) -
    Arbeitskreis Nahrungsergänzungsmittel

 


 

Veröffentlichungen und Mitteilungen zur Analyse von Nahrungsergänzungsmitteln
Eurofins Food Testing Newsletter
Dr. Vincent Cirimele, Eurofins ChemTox, France, vcirimele@labochemtox.com (2012): Lebensmittelkontamination durch Sibutramin.
(Eurofins Food Testing Newsletter Nr. 40 - November 2012)
.
Dr. Helga Neumann-Hensel, Eurofins Fintelmann und Meyer GMP GmbH, und Frank Kareth, Eurofins DILU - Deutsches Institut für Lebensmitteluntersuchung GmbH, Deutschland (2010): Lebensmitteluntersuchungen unter GMP Bedingungen - zwischen Lebens- und Arzneimitteln.
(Eurofins Food Testing Newsletter Nr. 34 - November 2010)
.
Jules Skamarack, Eurofins Scientific, USA (2010): Süßstoff aus Stevia.
(Eurofins Food Testing Newsletter Nr. 32 - März 2010)
.
Frank Kareth (2009): Neue Höchstgrenzen für Schwermetalle in Nahrungsergänzungsmitteln.
(Eurofins Food Testing Newsletter Nr. 30 - Juli 2009)
.
Lulu Kurman, Eurofins USA (2008): Neue cGMP-Richtlinien für Nahrungsergänzungsmittel.
(Eurofins Food Testing Newsletter Nr. 26 -März 2008)
.
Eric Jamin, Eurofins Scientific Analytics, Frankreich (2007): Nachweis von Vitamin C- Zusatz in Fruchtprodukten.
(Eurofins Food Testing Newsletter Nr. 23 - März 2007)
.
Eurofins Web News
Eurofins GeneScan bietet Rest-DNA Analytik in Lebensmittelenzymen &-zusatzstoffen an (September/2011).
Aktualisierung durch: GAKR
Letzte Aktualisierung: Dienstag, 12. August 2014