Analyse von Tee

Tee (Camellia sinensis) und Kräuterteemischungen sind zu jeder Jahreszeit - ob heiß oder kalt serviert - erfrischende Getränke. Besonders in den kalten Monaten bieten die heißen Aufgüsse aufgrund der großen Vielfalt an Geschmacksrichtungen eine unübertreffbare Abwechslung.

Die Rohstoffe stammen aus allen Ländern der Erde. Ob Pfefferminze, Mate, Rooibos, Süßholzwurzel, echter Tee, Kamille oder Erdbeerblätter, als Hauptzutat oder Beimischung finden sie alle Verwendung in verschiedensten Kompositionen. Dabei nimmt Deutschland eine der führenden Positionen hinsichtlich des Imports und der Verarbeitung dieser Produkte ein. Die Bedeutung von Tee wird durch den Jahresverbrauch von etwa 60 Litern Tee oder Kräutertee pro Person in Deutschland unterstrichen.

Rechtlich stellen diese Erzeugnisse eine besondere Gruppe der Lebensmittel dar, da sie im Allgemeinen nicht direkt verzehrt werden, sondern als Aufguss Verwendung finden. Daher ist die Analyse von Kontaminanten und Rückständen weniger ein Thema der unmittelbaren Verbrauchergefährdung, sondern vielmehr ein Hilfsmittel zur Qualitätssicherung und zur Unterstützung des Minimierungsprinzips für diese Substanzen. Besonders in Bezug auf rechtliche Anforderungen (beispielsweise die Verordnung (EG) Nr. 396/2005 für Pflanzenschutzmittelrückstände) ist jedoch zu beachten, dass sich diese häufig auf das trockene Produkt beziehen.


Ihre Ansprechpartner für alle Fragen zur Analyse von Tee

Johannes Jaschik
Johannes Jaschik

Staatl. gepr. Lebensmittelchemiker
Analytical Service Manager Tee
Tel.: +49 40 881 448 452
JohannesJaschik@eurofins.de

Eurofins | Dr. Specht Laboratorien

Svenja Maurer
Svenja Maurer

Staatl. gepr. Lebensmittelchemikerin
Analytical Service Manager Tee
Tel.: +49 40 881 448 459
SvenjaMaurer@eurofins.de

Eurofins | Dr. Specht Laboratorien

 

 


 

Analysierbare Produkte
  • Tee
  • Kräutertee
  • Früchtetee
  • Rohstoffe
  • Instantprodukte
... und viele andere - sprechen Sie uns an!

 

 

 


Auswahl an Parametern für die Analyse von Tee
Untersuchung auf Rückstände und Kontaminanten
Spezielle Analytik für Ihre Branche
  • natürliche Inhaltstoffe
    - Koffein
    - Catechine
    - Glycyrrhizinsäure
    - Cumarin
    - Estragol
    - Fluorid
    - Ätherische Öle
    - Polyphenole
Prüfung auf Verkehrsfähigkeit
  • Leitsätze für Tee
    - Wassergehalt/Trockenmasse
    - säurenunlösliche Asche (SAND)
    - Asche i.TS (525°C)
  • Sortierung
    - optisch-mikroskopischer Befund/Fremdbestandteile
  • Deklarationsprüfung
  • Radioaktivität(Cäsium/Iod)
  • Bestrahlungsnachweis (u.a. für Kräutertee)
Mikroorganismen und Hygiene
  • Hygienekeime
    - Gesamtkeimzahl
  • IndikatorkeimeE. coli, coliforme Keime
  • Pathogene Keime und deren Toxine
    - Salmonellen
    - Bacillus cereus
  • Verderbniserrreger
    - Hefen und Schimmelpilze
Inhaltsstoffe
  • Nährstoffe
    - Nährwerte
  • Vitamine (Vitamin C)
Sensorische Beschaffenheit
Haben Sie eine andere Fragestellung zur Analyse von Tee? Sprechen Sie uns bitte an.

 

 


 

Eurofins Qualitätsdaten
  • DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Akkreditierung

 

 


 

Unser Netzwerk im Bereich der Analyse von Tee
  • Nationale Vereinigungen
    - Deutscher Teeverband e.V.
    - Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) - Arbeitsgruppe Pestizide
    - Wirtschaftsvereinigung Kräuter- und Früchtetee e. V. (WKF)
  • Internationale Vereinigungen
    - European Herbal Infusions Association (EHIA)
    - European Tea Committee (Comité Européen du Thé) (ETC)

 

 


 

Veröffentlichungen und Mitteilungen zur Analyse von Tee
Eurofins Food Testing Newsletter
Silke Heimbecher, Eurofins Global Control, Deutschland und Dr. Ansgar Ferner, Eurofins ofi-Lebensmittelanalytik, Österreich (2010): Prüfung der Pestizidbelastung schon beim Landwirt.
(Eurofins Food Testing Newsletter Nr. 32 - März 2010)
.
Jochen Riehle, Eurofins Dr. Specht Laboratorien, Deutschland (2008): Neue Regelung für Höchstgehalte an Pestizidrückständen (RHG) in der EU.
(Eurofins Food Testing Newsletter Nr. 27 - Juli 2008)
.
Frédéric Merelle, Eurofins Lara, Frankreich (2008): Reduktion von Pflanzenschutzbehandlungen durch vorbeugende Massnahmen.
(Eurofins Food Testing Newsletter Nr. 26 -März 2008)
.
Eurofins Web News
Untersuchung von Radioaktivität in Grüntee (Juni/2011).
Nachweis von Polyphenolen in Tee (Oktober/2010).
Neue Analytik für die Bestimmung von Benzophenon und 4-Methylbenzophenon (Februar/2009).
Andreas Grabitz, Eurofins Consumer Product Testing, DeutschlandMineralöle in Verpackungen (September/2010).
Aktualisierung durch: Anja Krech
Letzte Aktualisierung: Freitag, 8. November 2013