Fachgebiete >> Umweltanalytik für die Landwirtschaft >> Kompost, Gütesicherung nach RAL-GZ 251

Kompost, Gütesicherung nach RAL-GZ 251

Sidebar Image

In Deutschland werden jährlich zwei Millionen Tonnen Kompost industriell oder halbindustriell hergestellt. Viele Hersteller unterziehen sich einer freiwilligen und neutralen Güteüberwachung und regelmäßigen Kontrollen. Die Untersuchungen beziehen sich sowohl auf wertgebende Eigenschaften und Inhaltsstoffe als auch auf Parameter des vorsorgenden Verbraucher- und Umweltschutzes.

Untersuchungsparameter:

  • Physikalisch: Rohdichte, Volumengewicht, Fremdstoffe und Steine, Verunreinigungsgrad
  • Biologisch: Rottegrad, Pflanzenverträglichkeit
  • Chemisch: Salzgehalt, pH-Wert
  • Hygiene: Keimfähige Samen- und Pflanzenteile, Salmonellen
  • Pflanzennährstoffe: Stickstoff, Kaliumoxid, Phosphat, Magnesium gesamt, Stickstoff CaCl2 -löslich (Ammonium -N und Nitrat-N) Phosphat und Kaliumoxid CAL-löslich, Magnesium CaCl2-löslich
  • Bodenverbesserung: Organische Substanz, basisch wirksame Stoffe (CaO) Vorsorge Bodenschutz: Blei (Pb), Cadmium (Cd), Chrom (Cr), Kupfer (Cu), Nickel (Ni), Quecksilber (Hg), Zink (Zn)

Matrizes:

  • Kompost
  • Gärtnerische Erden und Substrate
  • Gärprodukte.

Flyer: Untersuchung von Kompost