Analytik >> Produktanalytik >> Biokraftstoffe

Laboranalysen von Biokraftstoffen - Eurofins Umwelt Ost GmbH

Sidebar Image

Als Biokraftstoff oder Biotreibstoff werden flüssige oder gasförmige Kraftstoffe für Verbrennungsmotoren oder Heizungen bezeichnet, die aus Biomasse (nachwachsende Rohstoffe) hergestellt werden. Für Biokraftstoffe, die aus landwirtschaftlichem Anbau stammen, wird auch die Bezeichnung Agrartreibstoffe oder Agrotreibstoffe verwendet. Wir haben uns auf die Untersuchung von Bioethanol spezialisiert:

Als Bioethanol (auch Agraralkohol) bezeichnet man Ethanol, das ausschließlich aus Biomasse (nachwachsende Rohstoffe) oder den biologisch abbaubaren Anteilen von Abfällen hergestellt wurde und für die Verwendung als Biokraftstoff bestimmt ist. Bioethanol punktet durch seine vorteilhaften chemischen Eigenschaften. Es hat eine deutlich höhere Oktanzahl als Benzin, ist nahezu schwefelfrei und biologisch abbaubar.

Anforderungen, Qualitätsnormen, Spezifikationen, analytische Untersuchungen

Für die analytische Bestimmungen der Inhaltsstoffe werden entsprechend des Verwendungszweckes und regionaler Besonderheiten unterschiedliche Normungen angewendet.

Neben den neuen europäischen Normungen entsprechend der Qualitätsanforderung nach DIN EN 15376 - Ethanol zur Verwendung als Blendkomponente in Ottokraftstoffen - werden amerikanischen Normen, die ASTM-Verfahren sowie Verfahren der chemisch technischen Bestimmungen (CTB) der Bundesmonopolverwaltung für Branntwein zur Beurteilung des Bioethanols in Deutschland angewandt.

Folgende Bestimmungen/analytischen Untersuchungen führen wir durch:

  • Parameter Anlehnung an ASTM Verfahren DIN 15376
  • Dichte DIN EN ISO 12185
  • Ethanolgehalt Vol % und Ma % (Berechnung aus Dichte) DIN EN ISO 12185 DIN EN ISO 12186
  • Färbung, Aussehen visuell
  • pH-Wert ASTM D 6423 E DIN EN 15490
  • elektrische Leitfähigkeit ASTM D 2624
  • nicht flüchtige Anteile (Abdampfrückstand) ASTM 1353 EC/2870/200 - Methode II
  • Wassergehalt DIN EN ISO 12937 E DIN EN 15489
  • Calcium analog DIN EN ISO 11885
  • Eisen analog DIN EN ISO 11885
  • Kupfer analog DIN EN ISO 11885 E DIN EN 15488
  • Natrium analog DIN EN ISO 11885
  • Phosphor analog DIN EN ISO 11885 E DIN EN 15487
  • Schwefel analog DIN EN ISO 11885 E DIN 15486
  • Chlorgehalt ASTM D 4929 B E DIN 15492
  • Totale Acidität, Gesamtsäure ASTM D 1613 E DIN EN15491
  • Alkalinität ASTM D 1614
  • Neutralisationszahl DIN EN 12634
  • Ester (Verseifungsgrad) ASTM D94
  • Aldehyde als Carbonylverbindungen ASTM E 411
  • Permanganatzahl ASTM D 1363
  • komplexe GC-Analyse analog ASTM 5501 EC/2870/2000 - Methode III
  • Kohlenwasserstoffe (bezogen auf 2-Methyl-1-Propanol) analog ASTM 5501 EC/2870/2000 - Methode III
  • Höhere Alkohole C3- C5 analog ASTM 5501 EC/2870/2000 - Methode III
  • Methanol, Aceton, Benzol, Cyclohexan als Einzelparameter
  • Aceton als Einzelparameter
  • Benzol als Einzelparameter analog ASTM 5501 EC/2870/2000 - Methode III
  • weitere Alkohole, Aldehyde, Ester analog ASTM 5501 EC/2870/2000 - Methode III