Eurofins Umwelt Ost >> Dienstleistungen >> Probenahme

Probenahme - Eurofins Umwelt Ost GmbH

Sidebar Image

Die Beprobungim Bereich der Umweltanalytik stellt besondere Anforderungen an die Fachkunde. Unsere - nach den Richtlinien der BAM-OFD - akkreditierte Probenahme ermöglicht aufgrund ihrer großzügigen personellen und technischen Ausstattung die qualifizierte Beprobung aller Umweltmedien. Gern bieten wir Ihnen Probenahmeleistungenzu den unterschiedlichsten Fragestellungen an, vom Monitoring und Großprojekten bis zu der Durchführung von Spezialuntersuchungen und Havariebeprobungen.

Wir bieten Ihnen die Beprobung von:

Flüssigkeiten

Wasser

  • Grundwasser
      ►Probenahme aus Grundwasserleitern nach DIN 38402-A 13 1985-12
      ►Durchführung von Probenahmen im Rahmen von Grundwassermonitorings, Altlastenerkundungen und Sanierungsüberwachung
      ►Probenahme für Oberflächen-, Sicker- und Grundwasseruntersuchungen gemäß Thüringer  Deponieeigenkontrollverordnung (ThürDepEKVO)
  • Oberflächenwasser
    ►Probenahme aus stehenden Gewässern nach DIN 38402 A 12 und
    ►Probenahme aus Fließgewässern nach DIN 38402 A 15
    ►Probenahme aus Oberflächengewässern im Rahmen von Monitorings und Schadensfällen
    ►Seewasserbeprobungen
    ►Probenahme für Untersuchungen gemäß Anforderungen der RL 2000/60/EG "Wasserrahmenrichtlinie" - chemische und biologische Gewässergüte (Nähr- und Schadstoffe, Trophie, Saprobie, Arznei- und Pflanzenschutzmittelrückstände)
  • Roh- und Trinkwasser
    ►Probenahme für physikalische, chemische und mikrobiologische Untersuchungen gemäß TrinkWV 2001 bzw. EU-Richtlinie 98/83/EG (Trinkwasserrichtlinie)
    ►Probenahme zur Untersuchung von Tränk- und Bewässerungswasser
  • Badewasser
    ►Probenahme zur Überwachung der Qualität von Schwimm- und Badebeckenwasser gemäß DIN 19 643 bzw. gemäß EU-Richtlinie 76/160/EWG
  • Abwasser
    ►Probenahme von Abwasser nach DIN 38402-A 11 1995-12
    ►Probenahme zur Untersuchung von Abwasser gemäß Thüringer Abwassereigenkontrollverordnung (ThürAbwEKV)
    ►Probenahme zur Untersuchung von Abwasser gemäß Abwasserabgabengesetz (AbwAG) bzw. branchenspezifisch gemäß Abwasserverordnung (AbwV)
    ►Probenahme zur Indirekteinleiterkontrolle gemäß der Indirekteinleiterverordnung der Länder bzw. entsprechender Ortssatzungen


Mineralöle, Altöle und Bioethanol

►Probenahme zur Prüfung von Bioethanol nach DIN 51750-1 und 2
►Probenahme von Altöl nach AltölV 2002-04

Feststoffen

Boden, Sedimente und Schlämme

►Probenahme von landwirtschaftlichem Nutzboden und kontaminiertem Boden mittels Rammkernsondierung, Bohrstock oder Entnahme mittels Stechzylinder, Probenahme nach DIN ISO 10381-2 2003-08 (A)
►Entnahme von Proben mit leichtflüchtigen Substanzen nach AQS-Merkblatt P 10/1 1996-02
►Probenahme für die Untersuchung auf Spuren von umweltrelevanten Stoffen nach VDLUFA II, 1.2.3 1997
►Aufschluss durch Schürfe und Bohrungen sowie Entnahme von Bodenproben nach DIN 4021 1990-10 (A)
►Probenahme auf Grünlandstandorten nach VDLUFA II, 1.3.2 1997
►Entnahme von Bodenproben für die Nmin-Methode nach VDLUFA I, 1.2.2 1991
►Probenahme von Sedimenten nach DIN 38414-S 11 1987-08
►Probenahme von Schlämmen aus Abwasserbehandlungs- und Wasseraufbereitungsanlagen nach DIN EN ISO 5667-13 (S 1) 1998-02
►Probenahme von Klärschlamm nach AbfKlärV 1992-04, DüMV

Abfallproben, Baustoffe und Stoffe zur Verwertung

►Probenahme von Abfällen (Siedlungsabfall, Hausmüll, MBA-Material) und Stoffen zur Verwertung nach LAGA-Richtlinie PN 98 (2001)
►Probenahme von Bauschutt nach LAGA-Richtlinie 1997-11

Komposte

►Probenahme aus Komposten nach VDLUFA II, 1.3.7 1997
►Probenahme von Kompost nach den Prüfbestimmungen der Bundesgütegemeinschaft Kompost e.V., Methodenbuch Ausgabe März 1994

Pflanzen und Futtermittel

►Probenahme von Pflanzen und Futtermittel nach BioAbfV 1998-09

Gasen