Standorte >> Eurofins Umwelt Ost >> Unternehmen

Unternehmen - Eurofins Umwelt Ost GmbH

Sidebar Image

Mit über 20 Jahren Erfahrung im Bereich der Umweltanalytik stellt die Eurofins Umwelt Ost GmbH heute mit Standorten in Jena und Freiberg ein breites Spektrum an chemischen, physikalischen und biologischen Analysen zur Verfügung. Dazu gehören zusätzlich zu den klassischen Gebieten der Umweltanalytik im Bereich Wasser, Boden, Luft auch die Abfall- und Brennstoffanalytik.

Eurofins Umwelt Ost ist mit der Analytik von festen Brennstoffen und Abfällen ein erfahrener Partner für unsere Kunden, die im Bereich regenerative Energien oder Rohstoffrückgewinnung tätig sind. Feste Brennstoffe können hier sowohl fossiler Art als auch Sekundärbrennstoffe oder Biobrennstoffe sein. Bei Recyclingprozessen von Reststoffen und Abfällen lassen sich Rohstoffe wie seltene Erden, Metalle, Edelmetalle gewinnen. Das dafür nötige Wissen und Informationen stellen wir gerne zur Verfügung.

Durch steigendes Umweltbewusstsein, verschärfte Umweltrichtlinien und dem Potenzial zur Kosteneinsparung steigt der Bedarf an Forschungsdienstleistungen. In diesem Sinne bietet unser Unternehmen maßgeschneiderte Lösungen für ihre Umweltfragen an.

Entwicklung des Hauptsitzes in Jena

1991

Gründung als AUA Agrar- und Umweltanalytik GmbH
Umweltrelevante und landwirtschaftliche Analytik mit damals 6 Mitarbeitern
Erweiterung des Leistungsspektrums zu einer Einheit von Probenahme, Analytik, Forschung und Beratung

1997 Einweihung des neuen Firmengebäudes in der Löbstedter Straße
1998 - 2004 Gründung bzw. Übernahme verschiedener Betriebslaboratorien und Entwicklung von Außenstellen
2006

Mitglied der Eurofins Gruppe
Verschmelzung mit DBI-AUA GmbH und IMU GmbH zur Eurofins AUA GmbH, jetzt 70 Mitarbeiter
Umfirmierung zu Eurofins Umwelt Ost GmbH mit NL in Freiberg, Berlin und München

2014 Übernahme des chemischen Labors des Umweltinstituts Protekum Oranienburg mit mikrobiologischer Abteilung
2015 Ausgliederung der Eurofins Agraranalytik Deutschland GmbH

Entwicklung der Niederlassung in Freiberg

1995

Gründung als DBI-AUA GmbH, Analytik und Ökotoxikologie, aus dem ehemaligen Zentrallabor des Deutschen Brennstoffinstitutes Freiberg
Ausrichtung auf umweltrelevante, brennstoffspezifische und landwirtschaftliche Analytik mit damals 8 Mitarbeitern
Erweiterung des Leistungsspektrums auf Beratungsleistungen und Immissions- und Emissionsmessungen

2006 Mitglied der Eurofins Gruppe, Verschmelzung mit der AUA GmbH zur Eurofins-AUA GmbH (Niederlassung Freiberg)
2007 Übernahme des Geschäftsbereiches Umweltlabor der G.E.O.S. Freiberg Ingenieurgesellschaft mbH und Umzug in das Gewerbegebiet "Schwarze Kiefern"
2015 Neubau und Bezug unseres modernen Freiberger Labors im Gewerbegebiet Freiberg Os

An den Standorten der Eurofins Umwelt Ost GmbH sind heute 220 Mitarbeiter beschäftigt.