Food News >> Food Testing News >> Anuga Seminar Firewall

Seminar: Eurofins Firewall – Überprüfen Sie Ihr Risikomanagement

Sidebar Image

Expertenwissen zum Thema Lebensmittelsicherheit auf der ANUGA

Aug. 2019. Risikomanagement ist ein komplexes Thema und birgt Herausforderungen, die in der praktischen Umsetzung nicht zu unterschätzen sind. Eurofins bietet Ihnen mit der Eurofins Firewall ein hilfreiches Werkzeug um zu überprüfen, in welchen Bereichen Sie bereits gut abgesichert sind und wo nicht. Welche neuen, bisher unberücksichtigten Aspekte betreffen unter Umständen Ihr Unternehmen? Und welche neuen lebensmittelrechtlichen Entwicklungen gibt es?

Die Eurofins Firewall für sichere Produktqualität

Erfahren Sie in diesem englischsprachigen Seminar mehr über die wesentlichen Bausteine der Eurofins Firewall und wie Sie es als Werkzeug zur Optimierung Ihres Risikomanagements einsetzen können. Acht Eurofins Experten informieren Sie in zehn Vorträgen über Top-Themen wie z. B. Authentizität, Mikrobiologie, GVO und Kontaminanten aus Verpackungsmitteln.

Veranstaltungsort und Zeit:

Seminar: Eurofins Firewall
Messe Köln, CCO, Raum 2
Dienstag, 08.10.2019
11 – 16 Uhr MESZ

Das Seminarprogramm:

Eurofins Firewall: Lebensmittelqualität managen

Bausteine der Firewall:

Detaillierte Programmübersicht:

11:00 Uhr Eurofins Firewall: Our Tool to improve your Risk Management (Klaus-Dieter Schroettel)

Das Thema "Risikomanagement" ist in den letzten Jahren komplexer denn je geworden. Die Eurofins Firewall ist das perfekte Werkzeug, um die Qualität und Vollständigkeit Ihres Systems schnell zu überprüfen. Nicht nur Risiken nach HACCP-Anforderungen sind Bestandteil dieser Firewall, sondern auch andere Themen aus der Wirtschaft, Gesetzgebung und auch von NGOs. Die Kombination aus qualifizierter Beratung und modernsten und besten Analysemethoden garantiert ein hohes Maß an Sicherheit.
↑ nach oben...

11:30 Uhr Eurofins Firewall in Practice: Update on Nuts & Dried Fruits (Jochen Riehle)

Jedes Produkt der Lebensmittelkette stellt seine eigenen Anforderungen an die Lebensmittelanalytik. Daher ist es wichtig, die Bedürfnisse der unterschiedlichsten Interessengruppen zu verstehen: von Verbraucherschutzorganisationen bis hin zu globalen Händlern. Ein Anwendungsbeispiel der "Eurofins Firewall" wird aus dem Bereich Nüsse und Trockenfrüchte vorgestellt.
↑ nach oben...

12:00 Uhr Upcoming Issues: Changes and Amendments in Food Safety Management Standards (Claudia Stumme)

Um die Anerkennung durch die GFSI zu erreichen, müssen die Standards für das Management der Lebensmittelsicherheit regelmäßig überarbeitet und angepasst werden. Ein kurzer Überblick über die Änderungen und Ergänzungen zu FSSC 22000 Version 5, IFS Broker Version 3, BRC Food Version 8 und IFS Food Version 7 (noch nicht veröffentlicht) wird gegeben.
↑ nach oben...

12:30 Uhr Upcoming Issues: Changes in Consumer´s Expectations - Example Animal Welfare (Klaus-Dieter Schroettel)

Die Veränderung der Verbrauchererwartungen führt zu wirtschaftlichen Risiken für den Produzenten. Das Bundesministerium für Landwirtschaft und Verbraucherschutz bereitet eine freiwillige Label Kennzeichnung für den Lebensmittelbereich vor, beginnend 2020 mit der Auszeichnung von Schweinefleisch. Dennoch haben Einzelhändler ihr eigenes Label geschaffen, das von ihren Lieferanten verwendet werden muss. Aus diesem Grund muss die Fleischwirtschaft darauf vorbereitet sein, mit diesem Programm umzugehen, um keine Kunden zu verlieren und eine negative Pressekampagne zu erhalten.
↑ nach oben...

13:00 Uhr Authenticity: Honey – natural or artificial? (Dr. Kurt-Peter Raezke)

Honig ist eines der wenigen natürlichen Produkte, die von Bienen seit Jahrtausenden auf die gleiche Weise hergestellt werden ohne Zusatzstoffe und fast ohne Behandlungen durch den Imker. Als sehr beliebtes und hochpreisiges Naturprodukt steht Honig im Verdacht, von wirtschaftlich motiviertem Lebensmittelbetrug. Die Zusammensetzung und Eigenschaften von Honigen können aufgrund der zahlreichen Sorten und Ursprünge stark variieren, was die Echtheitsprüfung zu einer großen analytischen Herausforderung macht. Welche Tests sind erforderlich, um sicherzustellen, dass Honig natürlich und nicht künstlich ist?
↑ nach oben...

13:30 Uhr Microbiology: The Integration of Molecular and Genomic Typing into European Surveillance (Markus Paul)

Next Generation Sequencing ist eine sich schnell entwickelnde  Technologie. Aufgrund von einfacheren, schnelleren und kostengünstigeren Methoden, z.B. die Gesamtgenomsequenzierung von Bakterien wie Listeria monocytogenes, ist es möglich, die Ursachen für die Entstehung menschlicher Krankheitsausbrüche nachzuvollziehen und zu identifizieren. Lieferanten, Verarbeitungsunternehmen, Groß- und Einzelhändler stehen im Mittelpunkt der Kontrollen der europäischen Überwachung.
↑ nach oben...

14:00 Uhr GMO: Update on Essential Topics for the Food and Feed Sector (Ulf Rathjens)

Der weltweit wachsende Anbau von gentechnisch veränderten Organismen (GVO) in Verbindung mit komplexen, internationalen Lieferketten erfordert eine genaue Kenntnis der globalen Anbausituation, der entsprechenden Vorschriften für die Zulassung und Kennzeichnung von GVO und geeigneter Nachweismethoden. In dieser Präsentation erhalten Sie einen Überblick über die globale Anbausituation von GVO sowie die aktuelle EU-Zulassungssituation und welche Testumfänge für den zuverlässigen Nachweis von GVO-Soja, Mais und Raps geeignet sind.
↑ nach oben...

14:30 Uhr Transport: High Risk at Goods Receipt - How to identify possible Gaps along your Supply Chain (Annette Hufnagel)

Alles in Ihrer Produktion ist unter Kontrolle. Aber was ist mit Ihrer Lieferkette? Kennen Sie die Risiken einer Kreuzkontamination während des Transports? Um höchste Qualität und Lebensmittelsicherheit für Ihre Produkte zu gewährleisten, müssen spezifische Risiken bekannt sein. Die Risikominderung während des Transports ist der Schlüssel zu Ihrem Erfolg.
↑ nach oben...

15:00 Uhr Contaminants: MOSH/MOAH - Update on the new EU-Commission Guideline for the Monitoring Programme (Dr. Andreas Grabitz)

In letzter Zeit hat es zahlreiche neue Entwicklungen bei der Analyse von MOSH und MOAH gegeben. Dies betrifft Diskussionen über die Toxikologie sowie die Art und Weise, wie Einzelhändler und Behörden bei der Lebensmittelherstellung mit MOSH und MOAH umgehen.
↑ nach oben...

15:30 Uhr Packaging: Halal and Kosher Requirements on Food Packaging (Dr. Werner Nader)

Halal und Koscher sind Anforderungen, die von religiöser Motivation getrieben werden. Eine steigende Nachfrage nach Lebensmitteln, die für diese religiösen Gruppen geeignet sind, ist zu bemerken. Auch die Lebensmittelverpackung muss die Anforderungen von Halal und Koscher erfüllen. Mehrere Organisationen bieten die Zertifizierung von Lebensmitteln und Lebensmittelverpackungen in Bezug auf diese Anforderungen an. Die Grundlagen dieser Anforderungen und die Art und Weise, wie eine Zertifizierung erreicht werden kann, werden in dieser Präsentation erläutert.
↑ nach oben...