Food News >> Food Testing News >> EU-Kommission erteilt Zulassung für Mais Event DAS-40278-9

EU-Kommission erteilt Zulassung für Mais Event DAS-40278-9

Sidebar Image

Die EU-Kommission hat am 04.07.2017 den gentechnisch veränderten Mais DAS-40278-9 (Handelsname Enlist™) für die Verwendung in Lebensmitteln und Futtermitteln zugelassen. DAS-40278-9  ist tolerant gegenüber den Herbiziden 2,4-Dichlorphenoxyessigsäure (2,4-D) und Aryloxyphenoxypropionat. Außerdem besitzt DAS-40278-9 bereits eine Zulassung in mehreren anderen Ländern wie beispielsweise Brasilien, Kanada oder den USA. Nach Angaben von CropLife International wird DAS-4028-9 in einem Stacked Event (Handelsname SmartStax® Enlist™ Corn) seit diesem Jahr in Kanada und den USA kommerziell angebaut.

Neben DAS-40278-9 erhielten auch der Stacked Event Bt11 × 59122 × MIR604 × 1507 × GA21 Mais sowie 20 Unterkombinationen aus den einzelnen Events Bt11, 59122, MIR604, 1507 und GA21 eine Zulassung durch die EU Kommission. Darüber hinaus wurde die bestehende Zulassung des Inverkehrbringens von aus dem gentechnisch veränderten Mais MON 810 gewonnenen Erzeugnissen erneuert.

Wie für alle in der EU zugelassenen GVO gilt nach der Zulassung auch für DAS-40278-9  eine Kennzeichnungspflicht oberhalb des Grenzwertes von 0,9 % in Lebensmitteln und Futtermitteln.

Der neu zugelassene gv Mais DAS-40278-9 wird mit den gängigen Screeningelementen wie zum Beispiel 35S Promotor, NOS Terminator oder FMV Promotor nicht erfasst. Da sich dieser GVO seit diesem Jahr im Anbau befindet, wurden die umfassenden Eurofins GeneScan Screening-Pakete CornScreen und CornScreenPlus so konzipiert, dass hiermit DAS-40278-9 sowie auch die anderen neu zugelassenen Stacked Events und MON810 bereits im Eingangsscreening einer GVO-Analyse nachgewiesen werden.

Unsere Kundeninformation „GMO Corn – Approvals, Planting Area and Detection“ bietet Ihnen einen Überblick über die aktuelle Zulassungssituation von gentechnisch verändertem Mais. Fordern Sie unsere kostenlose Kundeninformation einfach per Klick an.

Gerne beantwortet unser Experte Ulf Rathjens persönlich Ihre Fragen zur aktuellen Zulassungssituation und den empfohlenen Analysestrategien für Ihre Produkte.