Umwelt >> News >> 2015 ist das Internationale Jahr des Bodens

2015 ist das Internationale Jahr des Bodens

Sidebar Image

Mit dem diesjährigen Jahr des Bodens beabsichtigen die Vereinten Nationen, Bewusstsein und Verständnis für die Bedeutung des Bodens als essenzielle Lebensgrundlage zu schärfen.

Die spezifischen Zielsetzungen sind

  • Sensibilisierung von Bevölkerung und Entscheidungsträgern für die grundlegende Bedeutung des Bodens für das menschliche Leben
  • Im Bewusstsein der Öffentlichkeit soll die entscheidende Rolle des Bodens für
    - die Lebensmittelsicherheit,
    - die Anpassung an den Klimawandel,
    - die essenziellen Funktionen des Ökosystems,
    - die Armutsbekämpfung und die nachhaltige Entwicklung verankert werden
  • Unterstützung effektiver politischer Maßnahmen und Aktionen für das nachhaltige Management und den Schutz der Bodenschätze
  • Förderung von Investitionen in nachhaltiges Bodenmanagement, in Aktivitäten für die Entwicklung und Erhaltung gesunder Böden für unterschiedliche Landnutzer und Bevölkerungsgruppen
  • Schnelle Kapazitätserweiterung bei der Sammlung und Darstellung von Informationen über Böden global, national und regional

Laut Umweltbundesamt gehen weltweit jährlich 10 Millionen Hektar fruchtbare Böden verloren. Wesentliche Gründe sind vor allem Erosion, Verschmutzung, Verdichtung, Versiegelung, Versalzung, Verringerung von organischer Substanz und von Nährstoffen sowie Übersäuerung. Perspektivisch stehen 2050 jedem Menschen weltweit nur noch halb so viel Ackerland zur Verfügung wie heute. Allein in Europa wird jedes Jahr eine Fläche von der Größe Berlins in städtischen Raum umgewandelt.