Umwelt >> News >> Weltweit einheitliche Gefahrenzeichen seit Juni 2015

Weltweit einheitliche Gefahrenzeichen seit Juni 2015

Sidebar Image

Seit Juni dieses Jahres gibt es mit dem (GHS - Globally Harmonized System of Classification and Labelling of Chemicals) weltweit einheitliche Gefahrenzeichen für chemische Stoffgemische. Damit sollen die Gefahren für Gesundheit und Umwelt bei Herstellung, Verwendung und Transport der gefährlichen Substanzen und Gemische vermindert werden. International unterschieden sich die Gefahrenzeichen bis zu diesem Datum stark. In manchen Ländern war bislang gar kein Einstufungssystem etabliert. Man erhofft sich mit der Vereinheitlichung weniger Aufwand bei der Prüfung und Bewertung von Chemikalien sowie Handelserleichterungen. Die Europäische Union hat das GHS mit der Verordnung (EG) Nr. 1272/20086 (auch CLP-Verordnung -Classification, Labelling and Packaging) umgesetzt. Produkte, die vor Juni 2015 verpackt wurden, dürfen noch zwei Jahre ohne die neue Kennzeichnung verkauft werden.

UBA: Das neue Einstufungs- und Kennzeichnungssystem für Chemikalien nach GHS