Food News >> Food Testing News >> Umweltschutz bei Eurofins

Umweltschutz bei Eurofins – Mitarbeiter packen es an

Sidebar Image

Eine rundum grüne Woche

Apr. 2019. In der Eurofins Nachhaltigkeitswoche im März  kamen  viele Mitarbeiter zu freiwilligen Aktionen zusammen, um die Umwelt ihrer unmittelbaren Umgebung zu schützen. 

Auftakt mit dem Nachhaltigkeits-Workshop

Am Dienstag, dem 26. März 2019, trafen sich die Nachhaltigkeits-Champions aller Eurofins Labore für Lebensmittelanalytik in Deutschland in der Lüneburger Heide,  um sich auszutauschen und neue Nachhaltigkeits-Projekte  zu planen.

Gruppenbild der Eurofins Nachhaltigkeits-Champions auf ihrem Workshop am 26.03.2019

Die Eurofins Nachhaltigkeits-Champions

Als zentrales Thema diskutierten sie die Frage nach der konkreten Bedeutung des Begriffs Nachhaltigkeit für Eurofins und welche Leitgedanken sie daraus entwickeln, die den Mitarbeitern besonders wichtig sind. Die Teilnehmer schätzten insbesondere den  Austausch von Best-Practice-Beispielen aus den Laboren, wie zum Beispiel die Umstellung auf umweltverträglichere Laborhandschuhe und die Einrichtung eines Tauschregals. So konnten die Nachhaltigkeits-Champions viele neue Ideen und Impulse zum Thema Nachhaltigkeit mit in ihre Laboreinheiten nehmen.

Hamburg räumt auf

Direkt im Anschluss schwärmten mehrere Teams am Laborcampus Hamburg aus, um im Rahmen der Aktion „Hamburg räumt auf“ das Firmengelände und die umliegenden Gebiete von Müll zu befreien. Eurofins beteiligt sich schon seit einigen Jahren an der von der Stadtreinigung Hamburg organisierten Aktion. Auch diesmal haben die engagierten Mitarbeiter wieder viele gut gefüllte Säcke Müll zusammengesammelt. 

Gesammelte Erfolge der Eurofins Kollegen bei Hamburg räumt auf

Erfolgreiche Ausbeute der Eurofins Kollegen bei der Aktion Hamburg räumt auf

Mit dem NABU auf Vogelbeobachtung

Abschließend trafen sich naturinteressierte Eurofins Mitarbeiter am Samstag, dem 30. März 2019, zum zweiten Eurofins Pflanztag, diesmal zum Thema „Was fliegt denn da?“. Gemeinsam mit ihren Familien pflegten sie die in der Herbst-Aktion frisch bepflanzte Bienenweide – hackten, jäteten und brachten Kompost und Rindenmulch aus. Nach der Mittagspause gab es für die Großen einen Vortrag von Frederik Schawaller und Thomas Sommer von der NABU Hamburg Gruppe Süd zu den häufigsten heimischen Vogelarten. Die Kleinen nutzten die Pause zum Malen und Basteln oder für ein Mittagsschläfchen. Am frühen Nachmittag zogen alle wieder gemeinsam aus, um die Vogelarten, die sie im Vortrag kennengelernt hatten, live auf dem Firmengelände zu entdecken. Besonderes Highlight war ein Paar Austernfischer, das wie bestellt einen schönen Bogen vor den Augen der Teilnehmer flog. Weiterhin konnten sie Zilpzalp, Amsel, Elster, Krähe, Stockente, Kohl- und Blaumeise und die sonst eher scheue Heckenbraunelle bestaunen. Beim Rundgang entdeckten die Nabu-Experten einen Amphibienbalzplatz und das Beobachten der Gras- und Erdfrösche bei der Brautschau war für alle Teilnehmer die Schlussattraktion.

Eurofins Pflanztag mit Rundgang, begleitet vom Naturschutzexperten Frederik Schawaller vom NABU Hamburg Gruppe Süd

Links: Pflege der Bienenweide vor dem Eurofins Haupteingang am Neuländer Kamp. Rechts: Thomas Sommer vom NABU (ganz rechts im Bild) erklärt den Teilnehmern Naturdetails, die man im Alltag leicht übersieht.

Zur Erinnerung gab es für alle Teilnehmer ein Säckchen Samenbomben – für den heimischen Garten, Balkon oder auch den Seitenstreifen auf dem Nachhauseweg.

Den Rückblick zur Eurofins Pflanzaktion im Herbst 2018 und weitere Informationen zu den Naturprojekten der NABU Hamburg Gruppe Süd finden Sie unter den folgenden Links:

• Gelebte Nachhaltigkeit am Eurofins Laborstandort Hamburg: Bericht über die erste Mitarbeiter-Pflanzaktion im Herbst 2018

• NABU Hamburg Stadtteilgruppe Süd: Naturschutz im Süden Hamburgs mit vielen interessanten Projekten zum Mitmachen